Tag 1 – Wo bleibt der Fokus?

Mein erster Tag. Andy (die Stimme in der App) empfiehlt immer zur selben Zeit zu meditieren. Ich habe mich entschloss jeweils am Morgen, direkt nach dem Aufstehen zu meditieren. Damit ist auch klar, dass ich mein Morgen-Ritual abändern muss. Ich werde nach dem Aufstehen & dem Glas Wasser direkt Meditieren & erst danach eine körperbetonte Übung absolvieren.

Die Meditationsübung legt den Fokus auf die Atmung. Man denkt sich, nichts leichter als das. Doch der Kopf ist so schnell mit den Gedanken an einem ganz anderen Ort. Das ist völlig normal, aber doch völlig unerwartet. Andy hilft mir, den Fokus wieder zurück auf die Atmung zu lenken.

Der heutige Tag war sehr entspannt. Ob das an den 10 Minuten Meditation liegen, wage ich zu bezweifeln. Es hat sicher einen Teil dazu beigetragen. Ich bin zufrieden mit meinem Start.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s