Tag 7 – ein drittel ist geschafft

Eine Woche liegt hinter mir. Der siebte Morgen in Folge bin ich pünktlich um 04:55 aufgestanden. Langsam wird es schwieriger. Ich versuche am Abend spätestens um 23 Uhr im Bett zu sein. Das gelingt mir leider nicht immer. Schlussendlich hilft das am meisten, am Morgen fit aus den Federn zu kommen. Trotz der Regelmässigkeit, benötigt der Körper genügend Schlaf. Den erhält er unter diese Umständen nur, wenn ich früh genug ins Bett gehe.

Das Wochenende bereitet mir etwas Sorgen. Ich befürchte, dass meine Willensstärke am Wochenende etwas nachlässt. Es besteht kein triftiger Grund auf zu stehen. Am Wochenende bleibt man gerne länger liegen. Ich denke das Aufstehen selber wird nicht das Problem sein, mehr das nach dem Morgen-Ritual kommt. Da werden dann wohl Sinnfragen kommen, warum ich denn schon wach bin, obwohl ich noch selig schlafen könnte. Das möchte ich verhindern. Damit ich mich nach dem Morgen-Ritual nicht wieder hinlege, überlege ich mir Aktivitäten, welche mich motivieren, nicht wieder ins Bett zurück zu fliehen. Vielleicht mache ich einen Spaziergang, schreibe einen längeren Blog-Post oder lesen ein Buch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s